13. Juli 2016: Herr Dr. Mävers moderiert globale Telefonkonferenz zum Thema „Brexit and Borders“

Referent: Herr Dr. Mävers | Termin: 13. Juli 2016 | Ort: Global

Im Rahmen einer globalen Telefonkonferenz der des „Immigration and Nationality Law Committee of the International Bar Association (IBA)“ am 13. Juli 2016 moderiert Herr Dr. Mävers u.a. zu den Themen zu Fragen der Konsequenzen des BREXIT für Unternehmen und Individuen.

Frisch eingetroffen: Beck’schen Rechtsanwaltshandbuch – Dr. Marcus Michels kommentiert zum Kündigungsschutzprozess

Herr Rechtsanwalt Dr. Marcus Michels ist Mitautor der völlig überarbeiteten 11. Auflage des gerade erschienenen Beck’schen Rechtsanwaltshandbuch. Das umfassende Werk behandelt die wichtigsten Prozesse und Verfahren mit dem Schwerpunkt auf dem Zivilprozess und dem Zivilrecht. Herr Dr. Michels erläutert hier vertieft den der Kündigungsschutzprozess.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie unter www.beck-shop.de

 

Handelsblatt und Best Lawyers führen 2 Partner von michels.pmks in der Liste „Deutsch­lands beste Anwälte 2016“

Wir gratulieren unseren Partnern Herrn Dr. Marcus Michels (Arbeitsrecht) und Herrn Dr. Gunther Mävers (Einwanderungsrecht), die vom Handelsblatt‐Verlag zusam­men mit dem US‐Verlag Best Lawyers in seinem jährlichen An­waltsranking gelistet wurden.

The Best Lawyers in America© erstellt exklusiv für das Handelsblatt jährlich eine Liste deutscher Juristen verschiedener Rechts­gebiete, die von Kollegen empfohlen werden. Die Teilnehmer werden gefragt, auf welche Kollegen sie außerhalb der eigenen Kanzlei hinweisen würden, falls sie selbst ein Mandat aus Zeitgründen oder wegen einer Interessenkollision nicht betreuen könnten. Das Ergebnis ist eine Liste von rund 1.300 Anwälten für knapp 60 Rechts­gebiete aus dem gesamten Wirt­schafts­recht. Mehr Informationen

15. Juni 2016: Workshop zum Krankenhausrecht in Hamm

Referenten: Dr. Kerrin Schillhorn,  Dr. Jannis Kamann,| Termin: 15. Juni 2016, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr | Ort: Hamm, MERCURE Hotel, Neue Bahnhofstr. 3, 59065 Hamm

Auch in diesem Jahr laden wir wieder zu unserem Workshop im Krankenhausrecht ein. Aus den vielen Aspekten, die im Krankenhausbereich gerade aktuell sind, haben wir die folgenden Themen für den Workshop ausgesucht:

  • Krankenhausstrukturgesetz, insbesondere Strukturfonds, Änderungen für die Krankenhausplanung und -abrechnung (Qualitätsanforderungen)
  • Persönliche Leistungserbringung im Speziallabor

8. Juni 2016: Workshop zum Krankenhausrecht in Köln

Referenten: Dr. Kerrin Schillhorn,  Dr. Jannis Kamann,| Termin: 8 Juni 2016, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr | Ort:  Köln,michels.pmks Rechtsanwälte, Hohenstaufenring 57, 50674 

Auch in diesem Jahr laden wir wieder zu unserem Workshop im Krankenhausrecht ein. Aus den vielen Aspekten, die im Krankenhausbereich gerade aktuell sind, haben wir die folgenden Themen für den Workshop ausgesucht:

  • Krankenhausstrukturgesetz, insbesondere Strukturfonds, Änderungen für die Krankenhausplanung und -abrechnung (Qualitätsanforderungen)
  • Persönliche Leistungserbringung im Speziallabor

Was uns beschäftigt: UPDATE zur Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze

Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes

Wie Presseberichten zu entnehmen ist, hat der Koalitionsausschuss am 10.05.2016 beschlossen, dass die mit Referentenentwurf vom November des vergangenen Jahres angekündigten Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden (vgl. hier unsere Stellungnahme vom 19.11.2015). Der erste Referentenentwurf wurde sodann noch „nachgebessert“. Der zweite Referentenentwurf sah einige wenige Verbesserungen vor (insbesondere wurde der hoch umstrittene „Kriterienkatalog“ zur Abgrenzung von Werkverträgen und Arbeitsverträgen in § 611a BGB wieder gestrichen). Auch der zweite Referentenentwurf vom 17.02.2016 blieb jedoch innerhalb der Koalition und auch in der Fachwelt umstritten.

NOMOS Kommentar GESAMTES ARBEITSRECHT: RAe Dr. Marcus Michels und Ulrich Kortmann kommentieren zu den §§ 2, 6-11 TzBfG, §§ 850a ff. ZPO

In dem von Herrn Prof. Dr. Winfried Boecken, LL.M. (EHI Florenz), dem VRiBAG a.D. Prof. Franz Josef Düwell, Herrn RA Dr. Martin Diller und Herrn Prof. Dr. Hans Hanau herausgegebenen NOMOS Kommentar „Gesamtes Arbeitsrecht“ kommentieren die Rechtsanwälte Dr. Marcus Michels und Ulrich Kortmann zu den §§ 2, 6-11 TzBfG, §§ 850a ff. ZPO. 

16. April 2016: Frau Dr. Schillhorn mit einem Vortrag zum Thema „Delegation an medizinische Fachberufe – Approbation versus (eingeschränkte) Heilpraktikererlaubnis“

Referent: Frau Dr. Schillhorn, MIL | Termin: 16. April 2016 | Ort: Hamburg

Im Rahmen der 16. Herbsttagung Medizinrecht vom 15. bis 16. April 2016 in Hamburg der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins hält Frau Dr. Kerrin Schillhorn, MIL einen Vortrag zum Thema „Delegation an medizinische Fachberufe – Approbation versus (eingeschränkte) Heilpraktikererlaubnis“.

Zum Programm: www.arge-medizinrecht.de

09. April 2016: Frau Dr. Schillhorn mit einem Vortrag zum Thema „Das Gendiagnostikgesetz“

Referent: Frau Dr. Schillhorn, MIL | Termin: 09. April 2016 | Ort: Halle

Frau Dr. Kerrin Schillhorn, MIL hält einen Vortrag zum Thema „Das Gendiagnostikgesetz“ im Rahmen der „Fortbildung fachgebundene genetische Beratung“ am 09. April 2016 in Halle. Dabei handelt es sich um einen Refresher- Kurs für Gynäkologen zu fakultativen Vorbereitung der Wissenskontrolle nach GenDG, § 7.

Kommentar zur Beschäftigungsverordnung herausgegeben von Offer/Mävers

Die Verordnung über die Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern (Beschäftigungsverordnung – BeschV) ist der zentrale Gesetzestext zur Erwerbsmigration und steuert die Zuwanderung ausländischer Arbeitnehmer auf Verordnungsebene. Sie bestimmt, unter welchen Voraussetzungen Ausländer zum Arbeitsmarkt zugelassen werden können und ist damit für die mit der Entscheidung befassten Behörden (Auslandvertretungen, Ausländerbehörden und Bundesagentur für Arbeit) maßgebliche Entscheidungsgrundlage für die Erteilung von Aufenthaltserlaubnissen zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit. Bislang existieren zwei interne Durchführungsbestimmungen zur Anwendung der Vorschriften der Verordnung, indes kein Kommentar. Diese Lücke will der vorliegende Kommentar schließen.

26. April 2016: C.H. Beck Seminar – Arbeitnehmerüberlassungsrecht

Referent: Markus Pillok | Termin: 26. April 2016 | Ort: Stuttgart

Inhalt: Der Bedarf an flexiblen Instrumenten zur Abdeckung des Personalbedarfs besteht unverändert fort. Im Seminar werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Deckung des flexiblen externen Personaleinsatzes aufgezeigt, abgegrenzt und erläutert. Die Umsetzung der europäischen Richtlinie über Leiharbeit durch das erste Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes – Verhinderung von Missbrauch der Arbeitnehmerüberlassung wird ausführlich behandelt.

Weitere Informationen: http://www.beck-seminare.de/

31. März 2016: Deutsche Anwalt Akademie: Referent im Rahmen der Fachanwaltsausbildung zur betriebsbedingten und personenbedingten sowie zur Änderungskündigung

Referent: Dr. Marcus Michels | Termin: 31. März 2016 | Ort: Hannover

Dr. Marcus Michels referiert beim 101. Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht der Deutschen Anwaltakademie über betriebs- und personenbedingte Kündigung und Änderungskündigung.

Weitere Informationen: https://www.anwaltakademie.de/product/20424

18. März 2016: Frau Dr. Schillhorn hält einen Vortrag zum Workshop „Qualitätsvorgaben in der Planung“, DRG-Forum, Berlin

Referent: Frau Dr. Schillhorn, MIL | Termin: 18. März 2016 | Ort: Berlin

Frau Dr. Kerrin Schillhorn, MIL hält einen Vortrag zum Workshop „Qualitätsvorgaben in der Planung“ im Rahmen des 15. nationalen DRG-Forums, das unter dem Leitthema „Digital und ambulant! Das Krankenhaus der Zukunft“ am 17. und 18. März 2016 in Berlin stattfindet.

19. März 2016: Frau Dr. Schillhorn mit einem Vortrag zum Thema „Das Gendiagnostikgesetz“

Referent: Frau Dr. Schillhorn, MIL | Termin: 19. März 2016 | Ort: Hannover

Frau Dr. Kerrin Schillhorn, MIL hält einen Vortrag zum Thema „Das Gendiagnostikgesetz“ im Rahmen der „Fortbildung fachgebundene genetische Beratung“ am 19. März 2016 in Hannover. Dabei handelt es sich um einen Refresher- Kurs für Gynäkologen zu fakultativen Vorbereitung der Wissenskontrolle nach GenDG, § 7.